Häufig gestellte Fragen

Wozu brauche ich einen Dymo Drucker?

Ein Dymo Drucker wird verwendet, um die QR-Codes für die Testkits (ob eigene gekauft oder direkt von uns bezogen) zu erstellen und die eindeutige Identifizierbarkeit des Tests mit der Testperson sicherzustellen.

Wozu brauche ich ein Tablet?

Ein Tablet wird verwendet, um die Testung durchzuführen und die Applösung von uns auf einem „neutralen“ Gerät durchführen zu können. Prinzipiell ist es auch möglich, das Testen über firmeneigene Smartphones oder Tablets durchzuführen.

Sind die Testkits zertifiziert?

Die von uns verwendet Tests sind beim Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) registriert, entsprechen den aktuellen gesetzlichen Anforderungen und verfügen über eine CE-Zertifizierung. Wir legen hohen Wert auf eine möglichst hohe Sensitivtät der verwendeten Tests. Diese Testkits werden ebenfalls von den meisten Teststation verwendet.

Kann ich das Testergebnis in der Corona-Warn-App anzeigen?

Das Testergebnis lässt sich auch in die Corona-Warn-App (CWA) einbinden, sodass hiermit auch Reisen ins Ausland möglich sind.

Was passiert mit den Daten?

Ihre persönlichen Daten werden ausschließlich für die Testungen genutzt und nicht an dritte weitergegeben. Auch Arbeitgeber haben keinen Zugriff auf die getesteten Mitarbeiter.

Kann man auch minderjährige Testen und ein Zertifikat erstellen?

Ja, auch Minderjährige können über das System angelegt werden. Das Zertifikat für die Schule, Kita, o.ä. kann auch ausgedruckt werden.

Wofür benötige ich den QR-Code?

Mit dem QR-Code wird die Verbindung zwischen Test und Testperson erstellt. Diese beiden Daten werden mittels des Codes "verheiratet".

 

Wie lange ist das Zertifikat gültig?

Alle Zertifikate haben eine Gültigkeit von 24h.

Wie kann ich selbst Tester werden?

In unserer App können Sie sich direkt anmelden. Unter "Anmeldung" in unserer App, auf "Tester werden" klicken, Schulungsvideo ansehen und anschließend die Schulungsfragen beantworten.

Wie offiziell sind die Testzertifikate?

Das erstellte und in der App (bzw. per Mail, verschickte) erstellte Zertifikat kann ähnlich wie die „Bürgertests“ genutzt werden, um den Zugang bei 2G+ bzw. 3G Beschränkungen zu ermöglichen.